Philosophie 2017-01-12T00:42:30+00:00

Philosophie

Die Würde und das Wohl des Patienten stehen für uns an erster Stelle. Pflege sehen wir als Dienst am gesunden, kranken, alten und behinderten Menschen in allen Lebenssituationen zwischen Geburt und Sterben. Grundlage unserer pflegerischen Arbeit ist die ganzheitliche Versorgung der Patienten unter Einbeziehung ihrer individuellen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse mit Berücksichtigung der Besonderheiten der häuslichen Umgebung.

Wir sehen jeden Menschen als selbstbestimmtes Individuum und begegnen seinen Wünschen, unter Einhaltung der Schweigepflicht, mit Würde und Respekt. Ziele unserer Pflege werden durch die individuellen und biographischen Besonderheiten der Patienten mitbestimmt. Um die ganzheitliche Betreuung des Patienten zu verwirklichen, fördern wir die kooperative Zusammenarbeit aller an der Pflege Beteiligten.

Wenn möglich, hat die Wiederherstellung der bestmöglichen Unabhängigkeit (Selbstversorgungskompetenz) des Patienten Priorität. Wir fördern die aktive Mitbestimmung des Patienten bei der Gestaltung der Pflege und beziehen Ressourcen und mögliche Selbsthilfepotentiale mit ein. Pflege bedeutet daher für uns auch, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich unser Patient wohl fühlen kann und seine Gesundheit gefördert wird. Wir unterstützen pflegende Angehörige bei der konkreten Pflege durch Anleitung, Beratung und Begleitung.

Patienten und Angehörige haben bei uns die Möglichkeit, sich seelsorgerisch betreuen zu lassen, auch in der letzten Phase des Lebens. Dabei tragen wir unter Berücksichtigung der kulturellen und religiösen Bedürfnisse, einer engen Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten sowie entsprechenden Organisationen zu einem menschenwürdigen Sterben bei.